Akne hat viele Gesichter

Akne hat viele Gesichter

Filtern

    Jeder von uns hatte schon mal Pickel. Doch während bei der harmlosen physiologischen Akne die Unreinheiten von selbst abklingen, entstehen bei der klinischen Akne immer wieder harte Knoten und schmerzhafte, sich entzündende Pustel, besonders an talgdrüsenreichen Stellen wie Gesicht, Brust und Rücken. Ein Auslöser dafür sind männliche Hormone. Denn an sich ist es schon so vorgesehen, dass die Talgdrüsen unablässig das so genannte Sebum produzieren. Dieses gelangt aus den Drüsen über den Haarfollikel kanal an die Hautoberfl äche, wo es zusammen mit Schweiß den Säureschutzmantel bildet, der vor Eindringlingen und Wasserverlust schützt. Sind die männlichen Hormone in der Pubertät aber übereifrig, regen sie die Talgdrüsen und die Produktion von Hornmaterial zu stark an – und die Kanäle verstopfen. Das kann Mädchen und Buben gleichermaßen betreffen, denn beide haben alle Sexualhormone – nur in unterschiedlicher Konzentration.

    Sind wir betroffen, so sollten wir für die gründliche Reinigung zu Produkten greifen, die milde Tenside, aber weder Duft- oder Farbstoffe noch Alkohol enthalten, der den Säureschutzmantel angreifen würde. Ein pH-Wert um 5,5 ist ideal, da sich das Akne-Bakterium Propionibacterium acnes am besten bei einem pH-Wert ab 6,8 vermehrt. Sanfte Enzym- oder Fruchtsäure-Peelings eignen sich bei Akne besser als aggressive mechanische.